HERZLICH WILLKOMMEN
an jedem Dienstag, an dem in MV Schule ist

im ehem. Schifffahrtsmuseum am Steintor
beim  Societät Rostock maritim e.V.
Singen macht glücklich.
Falsch singen auch.

Herzlichen Dank der Societät, die Rosi eine neue Bühne beschert hat – im wahrsten und besten Sinne des Wortes. Seht selbst : )

Nächster Termin:

  • 25. Juni 2024 - 19:00 Uhr -

Fotos: Georg Scharnweber

Rosi on tour 🙂
Sonntag, den 30. Juni 18:00 Uhr in der Kirche RÖVERSHAGEN

Rosi wird

        gefördert von der                                                                      und gesponsert von der
                                            
die uns beim Kauf von Audiotechnik  unterstützt haben !!
Die WIRO unterstützte uns beim Kauf von Monitorboxen! DANKE!

Hinweis: Leider ist das ehemalige Schifffahrtsmuseum nicht barrierefrei. Schreibt  bitte eine Mail, wenn Ihr Hilfe bei den über 30 Stufen braucht.
Wir finden (auch ohne Anmeldung) eine Lösung. Wir tragen auch Rollstühle.
Nur bei E-Rollies sind wir uns nicht sicher 🙁

WEITERE TERMINE: alle Dienstage, an denen in MV Schule ist, also
25. Juni,
2. + 9. + 16. Juli
3. +10. + 17. + 24. September,
1.+ 8. + 15. Oktober,
5. + 12. + 19. + 26. November und
3. + 10. + 17. Dezember 2024
7. +14.+21.+28. Januar 2025…

RÜCKBLICKE 2024
Wir bedankten uns bei dem vor 5 Jahren gegründeten Rosi e.V.
am  20. Februar u.a. damit, dass wir werden an diesem Abend zusammen ausschließlich  Liedwünsche der Vereinsmitglieder sangen.
Vor 5 Jahren gründeten einige sangesfreudige Rostockerinnen und Rostocker einen Verein, um den ein Jahr davor entstandenen offenen Chor Rosi – Rostock singt zu unterstützen und dessen Bestand zu sichern. Dienstags den Einlass zu machen, diesen zu verwalten und sich um Werbung und Unterstützung zu kümmern waren die überschaubaren Aufgaben der Vereinsmitglieder – bis die Corona-Maßnahmen der gut besuchten Veranstaltung ein abruptes Ende bescherten. Noch während des absoluten Veranstaltungsverbots wurden Open-Air-Spielorte gesucht und gefunden und als diese öffneten, personell betreut. Als im Mai 2023 das Theater des Friedens, – „Rosi’s Heimat“ – schloss, musste wieder neu gesucht, geplant und organisiert werden.
Neue Heimat von Rosi : ehemaliges Schifffahrtsmuseum am Steintor

Herzlichen Dank für die wundervolle Rosi-Geburtstagsparty am 9. Januar.
Es gab einen NDR-Beitrag über den 6. Rosi-Geburtstag
!
Nordmagazin 11.01.2024

RÜCKBLICKE 2023

                                                Rosa – Rostock sang 🙂 auf der Hanse Sail
am Freitag Abend, den 11. August                   &         Sonntag, den 13. August 2023
in Warnemünde am WIRO-Ausguck                                         im Stadthafen

 

               

Ein großer Dank gilt der Wiro, die uns seit Mitte Februar 2023 unterstützt!

Schön war´s am
Samstag, den 3. Juni 2023 im IGA-Park auf dem Fest #Rostock ist bunt.

IGA-Park #Rostock ist bunt

und
so ein schöner Geburtstag am 10. Januar mit so vielen Gästen – vielen Dank!

RÜCKBLICKE 2022
Zum Teil kalt, aber immer herzerwärmend  war es,
mit Euch Weihnachtslieder zu singen.

Vielen Dank für die schönen Veranstaltungen 2022 im Zirkuszelt und (wie hier im Video zu sehen) im Klostergarten.

RÜCKBLICKE 2021

Rosi gestaltete den Adventsbalkon am Nikolaus-Montag 2021

und war Teil von

4 x 3 Oktober – „Stipp-Visiten“ gab es im Oktober in Lichtenhagen, Groß Klein und Schmarl. Ein kleiner Eindruck von          Rosi in Groß Klein

Dank ALLEN, die Rosi im August und September im Fantasia-Zirkuszelt am Stadthafen ermöglicht hatten!  Ein beeindruckender Klang kam der Band
entgegen – auch wenn wir etwas weniger Menschen waren.

und Rosi war im Juni im Klostergarten
zu Gast bei der Compagnie de Comedie

Dank großzügiger Unterstützung konnte der Rosi e.V. Beamer und Leinwand kaufen!  Großer Dank an

                 

                    

DER VEREIN ROSTOCK SINGT – ROSI e.V. dankt allen Förderern und Spendern für die Unterstützung  bei der Anschaffung eines Tageslichtbeamers:
Gefördert durch das Land MV, die OSPA-Stiftung, die Ehrenamtsstiftung MV und die WIRO

Rosi war Teil vom Erlebniswinter 2021.

Eindrücke in diesem Film vom Hanse Filmstudio Rostock e.V.
und diesen Fotos:

Beim Weihnachtssingen im Karreé in Dierkow wirkte am 16. Dezember 2022 eine „Rosi-Delegation“ mit (Nora und Gregor). Da war es wieder, dieses tolle Gefühl, miteinander zu singen. Es wirkte noch Tage nach…
Idee und Fotos: Wolfgang Schmiedt

VIELEN DANK FÜR DIE SUPER STIMMUNG
am Samstag, den 22. August 2020
Shakespeare, Love & Rock´n Roll

eine MitSingParty – eine Produktion der Compagnie de Comédie und Rosi

Zirkuszelt Fantasia im Stadthafen

Jeder dieser drei Begriffe ist ein eigenes Universum und doch stecken sie voller Gemeinsamkeiten.
Shakespeares „Katharina oder Der Widerspenstigen Zähmung“ ist das Sommerstück der Compagnie de Comédie, Rock´n Roll wird durch die Musiker und Musikerinnen von Rosi beigesteuert und Love steckt überall drin, wenn wir es wollen.

Eine Band trägt den Chor
Der Chor trägt Dich
Singen macht glücklich
Falsch singen auch.

Ein Artikel in der OSTSEE-ZEITUNG vom 04.09.2020 von Stefanie Büssing mit einem Foto von Ove Arscholl

Eindrücke vom Mitsing-Musicals am 24. August 2019
 HIER


Fotos: André Pristaff, Rostock

Alle, die gerne singen – egal ob alt oder jung –
bilden für diesen Abend und jede Woche aufs Neue
Rostocks offenen Chor

Logo ROSI - CHOR OFFEN

Eine Band steht auf der Bühne,
die den Sound vorgibt
Ein Chorleiter führt durch die Songs
Pop, Rock und Balladen aus unterschiedlichen Zeiten
Der Text wird per Beamer eingespielt

mit freundlicher Unterstützung der

Termine

Nächste Termine:

Veranstaltungen in Juni 2024

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
27. Mai 2024

19:00: Rostock singt

28. Mai 2024 - Rostock singt - 19:00 - 20:30

Societät Rostock maritim - ehem. Schifffahrtsmuseum
August-Bebel-Str. 1
18055 Rostock

Beginn: 19:00 Uhr

90 min + Pause

Einlass: 18:18 Uhr

29. Mai 2024
30. Mai 2024
31. Mai 2024
1. Juni 2024
2. Juni 2024
3. Juni 2024

19:00: Rostock singt

4. Juni 2024 - Rostock singt - 19:00 - 20:30

Societät Rostock maritim - ehem. Schifffahrtsmuseum
August-Bebel-Str. 1
18055 Rostock

Beginn: 19:00 Uhr

90 min + Pause

Einlass: 18:18 Uhr

5. Juni 2024
6. Juni 2024
7. Juni 2024
8. Juni 2024
9. Juni 2024
10. Juni 2024

19:00: Rostock singt

11. Juni 2024 - Rostock singt - 19:00 - 20:30

Societät Rostock maritim - ehem. Schifffahrtsmuseum
August-Bebel-Str. 1
18055 Rostock

Beginn: 19:00 Uhr

90 min + Pause

Einlass: 18:18 Uhr

12. Juni 2024
13. Juni 2024
14. Juni 2024
15. Juni 2024
16. Juni 2024
17. Juni 2024

19:00: Rostock singt

18. Juni 2024 - Rostock singt - 19:00 - 20:30

Societät Rostock maritim - ehem. Schifffahrtsmuseum
August-Bebel-Str. 1
18055 Rostock

Beginn: 19:00 Uhr

90 min + Pause

Einlass: 18:18 Uhr

19. Juni 2024
20. Juni 2024
21. Juni 2024
22. Juni 2024
23. Juni 2024
24. Juni 2024

19:00: Rostock singt

25. Juni 2024 - Rostock singt - 19:00 - 20:40



Beginn: 19:00 Uhr

90 min + Pause

Einlass: 18:18 Uhr

26. Juni 2024
27. Juni 2024
28. Juni 2024
29. Juni 2024
30. Juni 2024

 

 

Rosi kommt auch zu Ihrer Feier, Ihrem Kollegium, Ihrer Weiterbildung…
Sprechen Sie uns an bzw. nehmen Sie Kontakt auf

Preise

Eintritt im ehemaligen Schifffahrtsmuseum:

8 € pro Person
Ermäßigt* 6 €
10er-Karte 55 €  (Gültigkeit 1 Jahr) – für max. 2 Personen pro Abend
(Gültigkeit bis 2021 verkaufter 10er-Karten: 3 Jahre)

* Ermäßigung
für Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbeschädigte,
Warnowpass- und Ehrenamts-Card-Inhaber
und Rentner bei Bedarf
Geschwisterkinder frei, d.h. nur für 1. Kind (erm.) Eintritt

Eintrittskarten und Gutscheine an der Abendkasse ab 18:18 Uhr

Gültigkeit der 10er-Karten (55 €) und Gutscheine
(1er = 8 €/erm.* 6€, 5er = 40 €/erm.* 30€):
1 Jahr + Corona-Krisen-Zeit + TdF-Krisen-Zeit …

 


Team

Gregor Siegmund
Gitarrist und Gitarrenlehrer

Die erste Motivation Gitarre zu spielen, war für Gregor Siegmund die Erfahrung, dass Singen mit Instrumentalbegleitung viel mehr Spaß macht.

Das Musikstudium und die vorwiegenden Kammermusik-Konzerte im In- und Ausland hatten zwar weniger mit Gesang zu tun, jedoch privat auf Treffen und Festen wurde regelmäßig gesungen und improvisiert.

2002 zurück in Rostock, brauchte es noch 15 Jahre und den Anstoß einer Freundin, die immer wieder aufkeimende Idee des gemeinsamen und begleiteten Singens, nun in Form eines offenes Chor-Band-Projektes in die Tat umzusetzen.

Mit der Gründung von  „Rosi“ kehrt Gregor Siegmund quasi „back to the roots“.


     Lena Hespe

Die Liebe zum Singen entdeckte Lena schon im Alter von 3 Jahren durch das Musical-Hörspiel Der kleine Tag. Darauf hin folgte ein Chor dem anderen und die Leidenschaft wurde immer größer, so dass sie 2018 von Hannover nach Rostock zog, um hier Pop- und Weltmusik mit Klassik zu studieren.
Gerade die Leidenschaft für Musicals merkt man ihren bisherigen Produktionen an. Unter anderem sang sie bei der Musical Evergreens Tour des DaCapo Magazins mit. Für die Internationalen Händel-Festspiele in Göttingen spielte sie zuletzt bei der Produktion von Ezio – Game of Rome und in Rostock bei Disco Fieber vom Volkstheater mit.
2019 hat sie außerdem das Unterrichten und das Weitergeben der Liebe zur Musik und zum Singen für sich entdeckt.


    Nora Reinhardt
Sängerin, Songschreiberin, Musikpädagogin und freie Autorin

Nora singt seit Kindertagen und wusste früh, dass sie diesen Weg auch beruflich einschlagen möchte. Nach einem Studium der Gesangspädagogik (Popularmusik) hat es sie nach Rostock verschlagen um einen Master in Musikwissenschaft zu machen. Seit Dezember 2019 ist sie regelmäßig mit der Rosi-Familie unterwegs. Wenn sie nicht gerade den Rosi-Chor leitet, schreibt sie für die Ostsee-Zeitung, unterichtet Gesang oder schreibt Songs für ihr Soloprojekt „NORA“. 2020 hat sie ihre erste EP „Heimathafen“ veröffentlicht, die als CD auf ihrer Website (www.nora-singer-songwriterin.com) gekauft werden kann oder auf Spotify etc zu finden ist.


Portrait Golo Schmiedt

Golo Schmiedt
Musiker und Radiomacher

Nach einigen Jahren in Berlin hat es ihn wieder in den Rostocker Heimathafen zurück getrieben. Bis vor Kurzem war er noch mit seiner Band The Love Bülow aktiv, mit der er Auftritte mit Silbermond, Juli und Clueso gespielt hatte und in den TV-Sendungen „Inas Nacht“, „TV Total“ und „ZDF Morgenmagazin“ zu Gast war. Außerdem trat er mit dieser 2012 für Mecklenburg-Vorpommern beim Bundesvision Songcontest an und belegte den achten Platz.


  Foto: Mareike Grell

Andreas Jäckel

Musikalisch sozialisiert im Knabenchor der Jenaer Philharmonie, entdeckte Andreas früh seine Leidenschaft fürs Singen. Mit 15 Jahren widmete er sich verstärkt der Ausbildung seiner solistischen Stimme durch den Beitritt in die Musik- und Kunstschule Jena, wo er vor allem klassischen Gesangsunterricht erhielt.
Nach der Schule wurde er Mitglied des Vokalensembles „Octavians“, dem er zwischen 2012 und 2020 angehörte und mit dem er 2017 den Wettbewerb des „Internationalen A-Capella-Festivals Leipzig“ gewann. In diesen 8 Jahren sammelte er die Erfahrungen von über 300 Auftritten, die die Gruppe u.a. bis ins Leipziger Gewandhaus und in den Dresdner Kulturpalast sowie nach Guangzhou/China und Tunis/Tunesien führten, und war zudem an 4 CD-Veröffentlichungen beteiligt.
Bald nach dem erfolgreichen Abschluss seines Masterstudiums in Psychologie 2019 wurde die Musik, insbesondere die Popmusik, zu seinem neuen Schaffensschwerpunkt. Seit 2020 studiert Andreas an der HMT Rostock Gesang im Studiengang „Pop- und Weltmusik mit Klassik“ und ist seit 2021 Frontsänger der Ostrock-Coverband “Rostrock”. Im September 2022 trat er schließlich dem Team von „Rosi“ bei.


Foto: Georg Scharnweber

Andreas Böhm
E-Bass, Kontrabass, Gitarre

Andreas begann mit 14 Jahren das Bass- und Gitarrenspiel zu erlernen und studierte zwischen 2014 bis 2018 Pop- und Weltmusik an der hmt Rostock. In den letzten Jahren spielte er in viele Musicalproduktionen wie zum Beispiel „La Cage aux Folles“ am Theater Vorpommern, den Sommermusicals „Alive“ und „Heat Wave“ am Volkstheater Rostock sowie bei den Filmmusiktagen  Sachsen-Anhalt am Opernhaus Halle. Zwischen 2020 bis 2021 war er musikalischer Leiter der Produktion „Antigone – eine Recherche“ im Stellwerk Weimar, welches im Rahmen der Berliner Festspiele mit dem Preis des Theatertreffens der Jugend ausgezeichnet wurde. Mittlerweile ist der Rostocker Musiker auch auf vielen CD-Aufnahmen zu hören, wie zum Beispiel mit dem Jazzgitarristen Oliver Herlitzka, der Popsängerin Fräulein Frey, der Pop- und Soulsängerin Carina Castillo oder mit seinem eigenem Jazzfusion Projekt Triosaurus. Seit Oktober 2022 ist er nun Teil der „Rosi-Familie“.


Maik Nürnberger
Bassist

Maik Nürnberger entdeckte im Alter von 13 Jahren den E-Bass für sich und begeisterte sich sofort für dieses Instrument. Seine ersten musikalischen Schritte unternahm er in eigenen Bandprojekten und gelangte so früh auf die Bühne.
Ungewöhnlich spät, dann jedoch mit vollem Einsatz, begann der gebürtige Chemnitzer mit 20 Jahren Kontrabass zu spielen und entdeckte dabei seine Liebe für Jazz und die klassische Musik.
Heute fasziniert ihn vor allem die breitgefächerten Einsatzmöglichkeiten des Basses. So spielte er bereits in den unterschiedlichsten musikalischen Kontexten: vom Duo, als auch im Jazz-Trio, in Cover-Bands, bis hin zu Big-Band-Ensembles und Latin-Combos.
2015 bis 2019 studierte Maik im Studiengang Pop- und Weltmusik mit Klassik an der HMT in Rostock. Fast von Anfang an war Maik Bassist bei
Rosi. 2022 verschlug es Maik nach Hannover.
Eines seiner Herzensprojekte ist das Modern-Jazz-Quintett Destinesia (www.destinesia.de)


Chor offen  –  EIN CHOR FÜR

  • Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder
  • Sänger und jene, die sich für Nichtsänger halten
  • Geschulte und Anfänger
  • getroffene Töne und für die daneben
  • diejenigen, die gerne jede Woche regelmäßig singen und diejenigen, die größere Abstände bevorzugen
  • Liebhaber der schrillen Töne und Genießer der zarten Klänge
  • ausgelassen Tanzende und für Sitzende
  • Familien, Freunde, Kollegen, Gruppen und Single
  • jung und alt
  • die Lauten und die Leisen
  • die Gestressten und die Entspannten
  • glückliche und unglückliche
  • die Eiligen und die Gemächlicheren
  • die Mutigen und die Ängstlichen
  • die Gradlinigen und die Umherschweifenden
  • die, die mit den Händen arbeiten und für Denker
  • die, die gerne vorne stehen und 
jene, die hintere Plätze oder Seiten und Ränge bevorzugen
  • Kontaktsuchende und Scheue
  • alle Glückssucher und Findende
  • Ihre Ideen, Anregungen und Wünsche
    einfach ein Chor für alle Menschen, 
die gerne singen
    oder es mal ausprobieren wollen

 

Philipp Wisotzki
Diplompianist

-Mitbegründer des Festivals BMOA
-Leiter der Groovesession „Astromauten“
-Privatstudent bei einem der europäischen Spitzenpianisten Klaus Ignatzek
-absolviertes Dipl.Studium an der hmt Rostock im Fach Klavier
Klassik/World Pop
-Workshops mit Kosho von „Söhne Mannheims“, Thomas Fellow, Ramesh Shotham, Jasper van`t Hof
-Konzerte vor Ouma Obama
-Konzerte mit „Jazzkantine“, Rick Latham (played for B.B.King, Quincy Jones
-Konzert „Philipp Wisotzki Trio“ Vorprogramm der NDR Big Band
-auf Tour mit eigenen Bands „Kid Muss Raven“, „Diusn Medusa,
„Philipp Wisotzki Trio“…etc


 

 

Pia Rademann
Sängerin und Songschreiberin

Ihre Liebe zum Gesang entdeckte Pia schon sehr früh, aber auch die Gitarre durfte bei ersten Auftritten auf den Straßen Lübecks oder auf kleineren Festen nicht fehlen.
Gesanglich begann die Reise in der Klassik, wobei die Ursprünge aus Musical und Popmusik nie richtig verloren gingen. Es folgten Auftritte in Musicals und Wettbewerbe wie „Jugend musiziert“.
So gelangte Pia Anfang 2018 nach Rostock, da sie an der HMT im Studiengang „Pop- und Weltmusik mit Klassik“ beide Stilrichtungen studieren kann.

 

Lisann Wassermann                                                   
Sängerin, Chorleiterin und Pädagogin

Erste Chorerfahrungen sammelte sie in verschiedenen Chören und Ensembles während ihrer Schulzeit auf einem Musikgymnasium. Weitere kamen im In- und Ausland dazu.

Im Schulmusikstudium an der HMT Rostock intensivierte sie ihre Chorleiterausbildung und leitete bereits mehrere Chöre in Rostock und Cork (Irland). 2018 war sie die erste Chorleiterin von Rosi.


                                                  

Lena Steffan
Sängerin, Gesangspädagogin

Musikalisch wuchs Lena vorwiegend in Chor- und Ensemblegesang auf,
wobei der Landesjugendchor und das Landesjugendjazzorchester Hessen eine zentrale Rolle spielten.
Gleichzeitig sammelte sie solistische Erfahrungen in verschiedensten Band- und Big Band-Formationen.
Seit 2016 studiert Lena Pop- und Weltmusik mit Klassik sowie Elementare Musikpädagogik an der HMT Rostock. In ihrem Gesangsstudium widmet sie sich in erster Linie dem Jazz- und Popgesang – mit einer stillen Liebe zur Renaissancemusik.


 

                                                  

Anna Langner
Sängerin, Gesangspädagogin

Anna Langner ist gebürtige Spreewälderin und absolvierte ihre Gesangsausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und dem Trinity Laban Conservatoire in London.

2018 schloss sie ihr Popstudium an der HMT ab und begann parallel dazu klassischen Gesang zu studieren.
Sie war während des Studiums Stipendiaten der Oscar und Vera Ritter- Stiftung, des ERASMUS+ Förderprogramms und wurde darüber hinaus Finalistin im Bundeswettbewerb Gesang in Berlin.

Annas Fokus liegt im Theater, so spielte sie bereits vor ihrem Abschluss am Volkstheater Rostock die Rolle der Crissy im Musical Hair.

Wenn Anna nicht grade zu Workshops, Konzerten oder Wettbewerben in Deutschland und England unterwegs ist, lebt, studiert, singt und unterrichtet sie in den Nierderlanden. Im Mecklenburger Raum ist sie sowohl Solo als auch mit dem Anna Langner Quintett und der Foolproof Band zu erleben.

Ort

Societät Rostock maritim e.V.
August-Bebel-Str. 1
18055 Rostock

 

oder dort, wo Sie uns buchen
für Ihre Feier, Ihr Kollegium, Ihre Weiterbildung…
Sprechen Sie uns an bzw. nehmen Sie Kontakt auf 🙂

Kontakt

kontakt@rostocksingt.de

Downloads

Eindrücke von
Rostock singt II“
Songs for Love and Revolutions“
Uraufführung des Mitsing-Musicals „Bitte Wenden“
Samstag, 24. 8. 2019

 

Eindrücke vom Mitsing-Musical „Bitte Wenden“

Das Team:

Die Solisten:

Anna Wöhrlin

Claudia Graue

Abdel Abdessalam

Frank Buchwald

Özgür Platte

Die Rosi-Band:

Gregor Siegmund – guitar (Leitung)

Golo Schmiedt – drums / voc

Maik Nürnberger – bg

John Carlson – keboards

Pia Rademann – voc / Einstudierung

Lena Hespe – voc – Einstudierung

special guest – Wolfgang Schmiedt – guitar

___________________________________________________________________________

Text & Einrichtung: Matthias Komm

Ausstattung: Volkstheater Rostock

Technik: High Gain

Regie: Stephan Brauer

Tanzcompagnie des Volkstheaters Rostock – Leitung: Katja Taranu

Opernchor des Volkstheaters Rostock – Leitung: Frank Flade

Künstlerische Gesamtleitung: Wolfgang Schmiedt & Ralph Reichel

Diese Produktion wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock / Büro 800600, das Volkstheater Rostock sowie Rosi.

 

ROSTOCK SINGT 2019